Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Kurs’

Wäre die gestrige Nacht nicht so kurz gewesen – Lena Meyer-Landruts Verschulden (Herzlichen Glückwunsch übrigens!) – würde es mir heut wohl richtig gut gehen, auch wenn ich nun weiß, daß da noch einiges in meinem Bauchraum gerade zu rücken wäre.. 😉 Sicherlich nicht nur da, aber einen Cranio-Kurs hab ich ja auch noch vor mir. Ich bin froh, daß es aber noch 2 Visceral-Kurse zu absolvieren gibt, denn ich hätte nicht gedacht, daß es mich nochmal packt, freiwillig Anatomie-Bücher rauszuholen und Bänder, Faszien, Muskeln, sowie Lage und Anheftungen von Organen umfangreich zu pauken.. Aber man wird einfach nochmal neugieriger, weil doch die Dinge noch mehr in Zusammenhang stehen, als man es sowieso schon vermutet hat. Ich betone aber dazu, daß es nicht darum geht, sich als solcher Therapeut als etwas besseres darzustellen als andere Therapeuten – es ist einfach wieder ein neues Werkzeug und ein neuer Ansatz, der unsere Arbeit wieder noch vielseitiger und bunter macht als sie schon ist. Und auffällig ist, daß in diesen Kursen so gut wie keine Leute sitzen, die das machen, weil der Chef einem das auferlegt hat oder weil es alle machen.. Auch wenn es vielleicht bei einigen einfach auch eine momentane Leidenschaft ist, weil man sich davon viel verspricht, manche in finanzieller Hinsicht, andere aus anderem Interesse. Ich selbst kann auch nur für den Moment sprechen – ich will das jetzt einfach wissen und tun.. Mal sehen, wie lange es anhält.

Auf jeden Fall bin ich sehr positiv überrascht von Dr. Buchmann jun., ich war wohl etwas voreingenommen nach dem Reden anderer Leute. Man hört, was sie erzählen, möchte aber eigentlich unvoreingenommen rangehen.. Aber so ein wenig Erwartungshaltung bleibt doch drin. Und ich bin umso mehr erfreut, daß sich meine Befürchtungen nicht bewahrheitet haben. Von Herrn Geipel hatte ich nur positives gehört und das hat sich bestätigt, und Andreas Kreher war mir nicht neu – ich kenne ihn schon aus einem anderen Kurs mit Herrn Dr. Wagner. Ich kann diese Dozenten (aber auch Frau Jakob) wirklich nur loben, nicht nur in Bezug auf ihre Kompetenz, auch auf ihre Bereitwilligkeit zur Klärung offener Fragen und einem wirklich erfrischend sarkastisch-spielerischen Humor. Grad bei der Vielzahl der Griffe in diesem Technikkurs brauchts einfach zwischendurch immer mal ein wenig Lockerung der Gehirnwindungen. Wir richteten uns also gegenseitig die Blasenaufhängungen, Zwerchfellschiefstände, Nierendistorsionen und andere Organproblematiken mit viel Interesse, Spaß und baldigen Zweifeln über die eigenen Fähigkeiten, jemals überhaupt Weisheit über diese Dinge zu erlangen.. Je mehr Fragen man sich über die Hintergründe stellt, umso mehr Fragen tun sich im weiteren Verlauf auf.. Maaan, das ist ja ne Katastrophe.. Hört das auch irgendwann mal auf? Ich würde mich freuen, von „Erfahreneren“  im positiven wie negativen belehrt zu werden.. Also einen Versuch kann man unternehmen – oder 10, am Ende mach ich eh, wie es mir sinnvoll erscheint, oder wie ich grad drauf bin. Wichtig ist mir einfach, daß ich meine, die Dinge wenigstens erstmal in den Grundzügen verstanden zu haben und durch Erfahrung und weiteres Lernen der Zusammenhänge zu vertiefen.

Read Full Post »

Also ich fasse mal kurz zusammen – ich bin eigentlich mit dem Gedanken reingegangen, daß es mich anpiept, als Physiotherapeut n extra Zertifikat für die Veranstaltung und Abrechnung eines solchen Kurses erwerben müsse, wo man in der Ausbildung vom hundertsten ins tausendste mit anatomischen und funktionellen Fakten zugedonnert wird und eigentlich ne Ahnung entwickelt, woraufs beim Training für den Alltag ankäme – mir gehts jedenfalls so, daß ich mich als jemand sehe, der die Teilnehmer/Kunden/Patienten nicht auftrainieren lassen will, bisser vor Rasierklingen unter den Armen nicht mehr laufen kann, (mehr …)

Read Full Post »