Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Ehrenamtliche Arbeit’ Category

Wie auch anders sollte es sein, es waren einfach zu viele Varianten von Treff- und Startzeiten im Umlauf – hielten wir uns am Ende nun an keine einzige. Als Conny dann auch endlich die Papiere des Busses zur Hand hatte, konnte es nach einem Schlenkrich über Spremberg, wo wir den letzten Spieler abholten, auch endlich auf Kurs gehen. Conny, der Navigator, wollte uns scheinbar mit einer Deutschland-Rundfahrt überraschen und versuchte, uns über die A9 oder auch die A2 von der Umrundung Berlins in Richtung Rostock abzubringen. (mehr …)

Read Full Post »

Nun hats auch Dich erwischt, das halbe Jahrhundert – maaaan, das klingt.. Ganz schön.. Nicht, daß man es Dir anmerken würde.. Naja, vielleicht manchmal ein bißchen – aber nur inoffiziell. 😀 Das ist kein Grund, sich die mehr oder weniger vorhandene Haartolle zu raufen – nein, Du weißt doch, Männer werden nicht alt – Man(n) wird interessant. Ich wünsche Dir von Herzen einfach alles, alles Gute. Mögest Du weiter so einen Schaffensdrang an den Tag legen, zum ausruhen hast Du noch auf Arbeit (vielleicht) Zeit.. 😉 Oder nach der nächsten Hürde, wenn Du die 100 überschreitest. Ich finde gar nicht die Worte, die Du heut von mir hören solltest, obwohl ich seit Wochen über eine spektakuläre Gratulationsaktion nachdenke. Aber je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr weiß ich, daß ich große Worte nicht weniger ernst meine, als wenn ich Dir einfach von Herzen Gesundheit und Freude für Deinen weiteren Lebensweg wünsche. Bei der nächsten Gelegenheit, die sich bietet, werde ich Dich nochmal heftig knuddeln – wenn Du mich läßt. Für Dich!

„Was bedeutet schon Geld? Ein Mensch ist erfolgreich, wenn er zwischen Aufstehen und Schlafengehen das tut, was ihm gefällt.“       Bob Dylan (*1941), eigtl. Robert Allen Zimmermann, amerik. Sänger u. Komponist, Begründer d. Folk- Rock

Read Full Post »

Das wurde ja mal Zeit.. Ich freue mich, daß der Verein nun den Weg ins WorldWideWeb gefunden hat und seine eigene Homepage betreibt. Hoffen wir auf mehr Information über Events (möglichst auch schon vorher – sowas vergess oder schaff ich ja auch so gut wie nie) und viele Besucher… http://www.grauewölfe.de

Read Full Post »

Ja, meine Damen und Herren, es geht weiter mit der Berichterstatterei in dem ziemlich hoffnungslosen, aber tierisch motivierten Spielwochenende mit unserem Zwergwolfsrudel – Zwergrudel im quantitativen Sinne der spielfähigen Teilnehmer. Jedenfalls bin ich überpünktlichst (was man so von mir nicht kennt), wie verabredet, kurz vor 8.30Uhr im Frühstücksraum erschienen – vollkommen vereinsamt. Ich begutachtete das (mehr …)

Read Full Post »

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Read Full Post »

Also wenn das nicht aktuell ist.. : Lange geplant, mehrmals auf der Kippe gestanden, doch immer wieder initiiert- heut gings wieder für ein paar Spieler mitsamt medizinischer Abteilung (also meiner Person) in Richtung Vogtland zum „Haus am Ahorn“, wo wie vor 2 Jahren (ist das wirklich schon wieder so lange her???) (mehr …)

Read Full Post »

Nachdem ich heut von einer Ohnmacht in die nächste fiel  aufgrund der vielen Geschenke von Kollegen und Patienten, möchte ich: allen, die sich in meine Hände begeben; allen, die freiwillig Zeit mit mir verbringen; allen, die mein dussliges Gealbere ertragen; allen, die hier (mehr …)

Read Full Post »

Also ich wäre doch heut beinah vom Glauben abgefallen.. Nicht im Traum hätte ich mir vorstellen können, was so eine (von mir persönlich abgelehnte) Soap oder wieauchimmer die unsinnigen Serien sich neudeutsch schimpfen – für mich ist das alles eine Sauce – so anstellen können mit manchen Männern; in diesem Fall verarbeite ich hier mein Trauma, was mir Konni heut verpaßt hat.. Erzähle ich, was ich mache und was es bewirkt, wirds vor allem von Männern belächelt – weil, die haben ja keinen Beckenboden, brauchen also nicht so einen Weiberquatsch.. Nun hab ich ihn heut getroffen und habe bis jetzt nicht begriffen, was ich da gesehen habe: Er kommt und erzählt, daß er ja Probleme mit dem Rücken hatte und seit die bei „Sturm der Liebe“ im Rudel Pilates praktizieren, hätte er das ja auch schon mitgemacht.. „Guck mal, so geht das!“ – Er wirft sich auf die Erde, greift sich in die Kniekehlen und präsentiert wie ein Tanzbär beim Sport seine erlernten Techniken, und betont, daß seine Rückenschmerzen davon ja besser geworden sein sollen. Nach ein paar äußerst amüsanten Schaukeleinlagen und meiner sprachlosen Miene tappert er wieder ab.. Konni, Du weißt aber schon, daß Du beim nächsten Turnier der Vorturner bei der Erwärmung sein wirst…………… 😀 Ich mit meiner popeligen Lizenz als Pilates-Instructor kann da einfach nicht mithalten..

Read Full Post »

Ja, es gibt wieder mal Anlaß zum Gratulieren. Unser Fußball-Rübe gehört nun auch zum „Klub der alten Säcke“, wie Konni es mir bei unserem letzten Zusammentreffen benannt hat. Ich hoffe, Ihr habt gut reingefeiert; leider konnte ich mich ja laut Konni nun als seine Tanzpartnerin disqualifizieren – meine Knie haben mir die letzte „We will rock you“-Aktion bei Konnis 50. schon ein wenig übel genommen. 😉 Aber ich nutze die offizielle Möglichkeit, meine Glückwünsche zu übermitteln: Rübe, ich wünsche Dir für die zukünftigen 50 Jahre weiterhin so viel Freude an der Bewegung und natürlich die entsprechenden Voraussetzung dazu, was das gesundheitliche angeht. Da ich nicht weiß, in welchem Zustand Dein Knie ist und inwiefern Du Deine Vorsätze bezüglich des Trainings erfüllt hast, aber ich bin mir sicher, daß Du alles wie so oft übererfüllt hast – ich kenn ja Deinen Eifer. Also, in diesem Sinne und hoffentlich bis bald mal wieder.. Liebe Grüße aus der neuen Heimat.

Read Full Post »

Ich mißbrauche den Praxisanschluß jetzt mal, da ich noch kein I-net hab.. In der Klasse meiner Tochter ist ein Junge, der nicht in die Schule gehen kann, weil seine Familie Opfer der Überschwemmung geworden ist – sie haben NICHTS mehr! Sie sitzen vor ihren Häusern auf Bierkästen und Klappstühlen und können nichts tun außer auf die Sachverständigen der Versicherungen und Hilfe zu warten. Die Überschwemmung war Samstag! Und die bescheuerten Kredithilfeangebote von unserer Regierung ist ja wohl ein Hohn! Die Leute haben keine Klamotten, keine Möbel – nichts mehr.. Für die Kinder ist nicht mal mehr ein Kuscheltier da geschweige denn Spielzeug.. Ich rufe hiermit zu vornehmlich Sachspenden auf – fast jeder von uns hat Dinge im Haushalt doppelt und ungenutzt stehen oder liegen.. Besteck, Waschlappen, Gummihandschuhe, Unterwäsche, Regale – egal… Wir nehmen alles.. Dank einiger Leute haben wir schon einige Dinge zusammen, aber es fehlt an allen Ecken und Enden.. Heut abend bring ich wieder ne Autoladung mit Zeug zu den Leuten, und was sie selbst nicht mehr brauchen, bekommen Nachbarn, denen es ja genauso geht.. Und es kommt alles an, wo es gebraucht wird..

Read Full Post »

Older Posts »