Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for März 2010

Also ist schon erstaunlich, zur Zeit ist die Nachfrage nach Tapes doch recht groß geworden, obwohl eigentlich offiziell gar nicht viel beworben wird. Oder ich bekomm es nicht mit. Jedenfalls hab ich meine Tape-Schere wieder voll im Einsatz und die Begeisterung über sofort spürbare Erleichterungen läßt eigentlich kaum noch Wünsche offen. Natürlich spricht sich sowas ja schnell wieder rum und prompt stehen die nächsten in der Praxis und wollen wissen, ob es für sie auch evtl. ne Alternative bzw. eine Möglichkeit gäbe, mit diesen bunten Pflastern den Alltag ein wenig besser zu bestreiten.. Also, Ihr Lieben, es läßt sich über alles reden, aber es gehört auch ein wenig Zeit dazu. Es wird nicht irgendwie alles getapt, es gibt keine pauschal üblichen Tape-Anlagen. Ein Befund gehört dazu, damit man eine dem Klienten entsprechend sinnvolle Anlage setzt. So wenig wie möglich, so viel wie nötig ist dabei das Prinzip. Leider gibts sowas nicht auf Rezept. Es liegt im Ermessen des Therapeuten, inwiefern eine Indikation gegeben ist.

Jedenfalls habe ich aufgrund der hohen momentanen Nachfrage in den letzten Tagen einiges an Material bestellt, auch wenn der Markt für sowas immens ist. Und jeder verkauft seine als die besten auf dem Markt.  Wenn irgendwer Hinweise zu bestimmten Herstellern, qualitativen Tips oder ähnliches hat, habe ich immer ein offenes Ohr. Mir ist von meinem letzten Lieferanten das pinke Tape etwas sauer aufgestoßen, da es innerhalb kurzer Zeit trotz sauberer Anlage in 2 Fällen zu Hautjucken und sogar leichten Entzündungen gekommen ist. Manche kleben besser als andere, die Kleberzusammensetzung und die Farbstoffauswahl spielt ne Rolle.. Also ab und an die Tasten.. Ich bin gespannt..

Read Full Post »

Laut meiner elektronischen Gedächtnishilfe bist Du noch eine reichliche Stunde dran, befeiert zu werden, lieber Hagen.. Ob als Fußballer oder Volleyballer, Dich können wir doch wirklich an einigen Stellen einsetzen, wo Not am Mann ist.. Dafür möchte ich herzlich danke sagen und Dir hiermit – zwar kurz, aber nicht weniger herzlich – die besten Glückwünsche übermitteln.. Zum Wohl! *und nun ab ins Bett*

Read Full Post »

Na nu biste dran – ich hoffe mal, daß ich mal richtig informiert bin.. Ich mach das, ohne pädagogisch zu Dir aufzusehen – so groß bist ja nun nich, also rein körperlich gesehen.. *sowatvonfrechgrinst*

Ich wünsch Dir alles, alles, alles, alles… *Rückenklopfer* Gute, viel Erfolg weiterhin im sportlichen Bereich – ohne an nötige Dehnungsmanöver zu denken, die uns bei ihrem Anblick allerdings zu Freudentränen reizen – und natürlich für Deinen restlichen beruflichen Weg bis zur Pensionierung (ist aber noch bissi hin, nä?) sowie alle privaten Dinge undsoweiterundsofort zu Deinem fünfundleipzigsten (das paßt immer) Jubiläumsgeburtsfeierstundentag. Dein Strahlen, Deine Witze, Dein Charme und nicht zuletzt Deine Tanzeinlagen find ich immer wieder hamma!!! (in neudeutschem Jugendgelaber) Ohne Dich (und Du ohne Deine rechte Arschbacke) sind unsere Unternehmungen wirklich ärmer an Spaß und Lächerlichkeiten – bestimmt ist deswegen auch eigentlich das Januar-Turnier ausgefallen. 😉 Wie war eigentlich Dein Kulturbeitrag, wegen dem Du nicht mit wolltest? Hoffe, das war es wert. 🙂 Also, lieber Michel, ich freu mich schon auf unser nächstes Wiedersehen – und dann hoffentlich wieder mit den Grauen Wölfen auf einer Bank. LG

Read Full Post »