Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Februar 2009

Tja, ich habe die Reaktion auf meine Mängelrüge bekommen, die natürlich die Hoffnung getragen hat – aus diesem Mist rauszukommen. Naja, die Ansätze waren nicht wirklich hoffnungsvoll, aber man soll sich nichts gefallen lassen. Mir wurde angeboten, aus dem Vertrag rauszukommen, wenn ich einen Schadenersatz von 825 Euro zahle – als Ausgleich für die aufgebrachten Aufwendungen (die da wären?).. (mehr …)

Read Full Post »

Also ich fasse mal kurz zusammen – ich bin eigentlich mit dem Gedanken reingegangen, daß es mich anpiept, als Physiotherapeut n extra Zertifikat für die Veranstaltung und Abrechnung eines solchen Kurses erwerben müsse, wo man in der Ausbildung vom hundertsten ins tausendste mit anatomischen und funktionellen Fakten zugedonnert wird und eigentlich ne Ahnung entwickelt, woraufs beim Training für den Alltag ankäme – mir gehts jedenfalls so, daß ich mich als jemand sehe, der die Teilnehmer/Kunden/Patienten nicht auftrainieren lassen will, bisser vor Rasierklingen unter den Armen nicht mehr laufen kann, (mehr …)

Read Full Post »

Hallihallo lieber Thommy B., heut ist Dein Ehrentag und das Physioteam der Grauen Wölfe gratuliert Dir herzlichst und wünscht Dir für Deine weiteren Ziele und Vorhaben Kraft und Geduld. Möge Dir noch viel Gutes beschieden sein.

Read Full Post »

Schönes We..

Auf gehts morgen vormittag zu einer weiteren Fortbildung. Rückenschullehrerlizenz I. Teil. Ich wünsche ein schönes Wochenende.

Read Full Post »

Also Hoffnung darauf, daß man aus diesem Betrug rauskommt, macht einem keiner. Weil Verwaltungsaufwand gespart wird, gelten jede Art von Verträgen, die als Haustürgeschäft abgeschlossen werden? Was soll das? Hat man als „Geschäftsmann“ keine Handhabe? Warum wird gerade hier an Verwaltungsaufwand gespart – sonst ist doch offensichtlich für allen möglichen Scheiß (*tschulligung*) ein Millionenbudget vorhanden und wird mit vollen Händen verballert. Auf Kosten der kleinen Leute. Muß man jedem gegenüber, der einem auf der Straße entgegentritt und um „Hilfe“ bittet mißtrauen? Was ist das für eine vollkommen verdrehte Welt? Man geht arbeiten, für seinen Lebensunterhalt, ehrenamtlich, kümmert sich um seine Familie und darf dann nochmal, weil man ja einen „Geschäftsmann“ – wenn auch in Kinderschuhen – per Gesetz darstellt. Es fallen sogar gestandene Selbständige auf so nen Mist rein – zur Zeit scheint ein Boom mit der Bereitschaft zu herrschen, gutgläubigen Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen. Und im Verhältnis auch noch in recht überfrechem Maße.

Read Full Post »

Der Termin mit der Verbraucherzentrale steht, die Mängelrüge, die ich gestern nacht noch mitm Fax an die Firma geschickt habe (bei der Hauptstelle war das Ding ausgemacht), geht heut noch per Einschreiben mit Rückschein raus und eine Verabredung hab ich diesbezüglich heute noch… 🙂

Read Full Post »

Wenn ich Dich schon nicht anrufen kann, liebe Steffi W., so wünsche ich Dir im Namen aller Grauen Wölfe auf diesem Wege alles, alles Gute und hoffe, daß wir bald mal wieder nen Grund haben zusammenzuhocken, -spielen, -therapieren….. Wasauchimmer..

Laß Dich feiern und Deine Wünsche in Erfüllung gehen!

Read Full Post »

Older Posts »